Rauchmelder anbringen

Rauchmelder wo anbringen

Für die Anbringung eines Rauchmelders sollte der Nutzer immer die Decke auswählen, weil der Rauch ja immer nach oben zieht. Doch welches Zimmer sollte man mit diesem Schutz versehen und welchen Raum kann man auch ohne Schutz lassen.

Wer den perfekten Schutz seiner Wohnung will, der wird sich wohl für einen Rauchmelder in allen Räumen entscheiden, wobei die Landesbauordnung vieler Bundesländer vorschreiben, dass man auf jeden Fall Flur, Schlafzimmer und die Kinderzimmer mit einem Rauchmelder ausstatten muss. Doch wer die Gefahr kennt, die moderne Haushaltsgeräte bringen, dann sollte man bei der Ausstattung der Wohnung mit Rauchmeldern auch die Küche nicht vergessen.

Hier stehen vom Kühlschrank bis zur Kaffeemaschine viele Haushaltshelfer immer auf Standby oder sind direkt in Nutzung, ohne das ein Familienmitglied direkt daneben steht. Auch beim täglichen Kochvorgang kann es zu gefährlichen Situationen kommen, vor allem wenn Haushaltshelfer wie eine Friteuse oder ein Thermomix in Aktion treten. Es ist hier nicht nur die Unfallgefahr groß, es kann zu gefährlichen Bränden kommen. Sind diese Helfer im Haushalt auch nur mal kurzfristig ohne Aufsicht, weil der Koch mal ins Bad muss, so kann dies schon einen Brand bedeuten und hier kann der Alarm eines Rauchmelder das Leben der Familie retten.
 

RauchmelderLinks ein Rauchmelder der Firma Busch-Jäger

Kann man von Haustechnik (Schalter / Steckdosen) kennen.

Ein Rauchmelder mit Blockbatterie. Hält in der Regel 12 Monate. Habe meine mit aufladbaren Akkus ausgestattet – schont die Umwelt :-))

Der Testknopf auf der Unterseite ist sehr praktisch. Ein Testen der Funktion kann hier mit z. B. einem Besenstiel erfolgen, ohne das Gerät von der Decke zu nehmen. Sollten Sie mal mit "Vollgas" kochen wollen, können Sie die Alarmfunktion für 10 Minuten deaktivieren. Sie werden sich freuen, nicht jedesmal auf einen Stuhl steigen, oder eine Leiter suchen zu müssen.

Jetzt günstig bei Amazon kaufen

 

Gerade in Räumen wo bettlägerige Menschen ihr Leben verbringen oder in Gästezimmern, wo gerne nach feuchtfröhlichen Abenden die Freunde übernachten, sollte man einen Rauchmelder nicht vergessen und hiermit die Möglichkeit schaffen, dass es im Notfall schnell zu einer Rettung des Schlafenden kommen kann. Hat man bettlägerige Menschen im Haus, dann sollte man immer gleich zu einem Funk Rauchmelder greifen, denn nur so wird in allen Räumen ein Signal dafür sorgen, dass die Familie aufwacht und der Kranke auch gerettet werden wird.

Hat man ein eigenes Haus und ist im Keller ein Waschraum mit Waschmaschine und Trockner oder gibt es hier einen Wellnessbereich wie eine Sauna, dann sollte man auch hier nicht auf den Rauchmelder verzichten. Hierbei sollte der Funk Rauchmelder in Aktion treten, denn nur so wird es möglich, dass auch im Tiefschlaf alle Familienmitglieder aufgeweckt werden und dass nicht nur ein Geräusch aus dem Keller stetig überhört wird. Wer direkt neben dem Haus eine Garage hat oder wer im Garten ein Holzhaus sein Eigen nennt, der sollte hier auch mit Funk Rauchmeldern arbeiten, denn bricht erst ein Feuer im Garten aus, dann kann dies schnell auf das Haus übergehen. Mit einem Funk Rauchmelder kann dies verhindert werden und die Mitglieder einer Familie können gemeinsam dafür sorgen, dass alle Menschen im Haus schnell gerettet werden.

Funkrauchmelder


Netzwerk Funkrauchmelder

Funk-RauchmelderFunkrauchmelder machen nur als Set Sinn. Geben sie doch einen Alarm an die anderen Rauchmelder weiter.
Diese Sets werden mit 3 bis 6 Geräten angeboten. Also lassen sich so (fast) alle Räume bestücken.

Links ein durchweg sehr gut bewerteter Funkrauchmelder – Testsieger 2016 – als 5-er Set. Neben guten Kundenmeinungen, sind die Melder jeweils mit einer fest verbauten 3V-Lithium-Batterie ausgestattet. Mit 10 Jahren Lebensdauer! So ist man über einen sehr langen Zeitraum auf der sicheren Seite.

Das 5-er Set zum Sonderpreis bei Amazon kaufen
 

Mit einem Rauchmelder kann die Familie ihr Leben schützen und bei einem Brand wird ein lautes Signal dazu beitragen, dass die Familie auch aus tiefem Schlaf gerissen wird und so dem Feuer entkommen kann. Der beste Schutz ist immer gegeben, wenn man in allen Räumen einen Rauchmelder anbringt. Doch wer den schlimmsten Fall eines Brandes erleiden muss, der muss dann erleben, dass nur in einem Raum das Signal Leben retten wird. Dies kann durch einen modernen Funkrauchmelder aber ausgeschlossen werden, wenn wirklich ein Notfall im Schlafzimmer oder in der Küche eintritt. Denn wird der Rauchmelder in diesem Zimmer durch Rauch aktiviert, dann werden durch ein Funksignal auch die anderen Rauchmelder tätig. So können nicht nur die Eltern im Schlafzimmer aufgeweckt werden, auch die Kinder haben die Chance dem Rauch und Feuer zu entkommen. Jetzt kauft der Kunde diesen Rauchmelder nicht als Einzelstück, sondern immer mit mehreren Rauchmeldern. Der Funk Rauchmelder ist somit die beste Investition in eine sichere Zukunft und lässt die Familie sicher schlafen. Gerade in Wohnungen wo mehrere Kinder ihr Zuhause haben, da sollten die Eltern nicht aus Unwissenheit auf diesen wertvollen Schutz verzichten und so ist es immer von Vorteil, wenn man die Rauchmelderpflicht in vielen Bundesländern beachtet und die Wohnung in allen Räumen mit einem Funk Rauchmelder ausstattet.

Moderne Technik, die Leben retten kann, was kann Eltern mehr Sicherheit schenken, wenn in den Zimmern auch kleine Kinder leben, die ansonsten nicht den Weg nach draußen aus dem Feuer schaffen könnten. Doch sollte man bei der Auswahl der passenden Rauchmelder Vorsicht walten lassen, denn erstens sollten sie immer ein sehr lautes Signal von sich geben. Zweitens sollte man beim Kauf bedenken, dass gerade in einer Wohnung mit vielen Zimmern, des wichtig fürs Überleben sein kann, dass auch in jedem Raum das Signal hörbar sein muss. Bei günstigen Schnäppchen ist dies nicht immer der Fall. Lieber sollte man zu einem innovativen neuen Produkt greifen und sich für einen Funk Rauchmelder entscheiden. Besonders wer von sich weiß, dass er in der Nacht wirklich tief und fest schläft, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass er einen Rauchmelder benötigt der in allen Räumen zu hören ist. Der Funk Rauchmelder lässt auch zuerst nur einen Rauchmelder in einem Zimmer mit einem lauten Signal anschlagen, doch durch die Funkverbindung mit den anderen Rauchmeldern in der Wohnung kann es gelingen, dass alle Rauchmelder dann anschlagen und eine Rettung der Familie kann bestens gelingen.

Wie Rauchmelder funtionieren


Wie funktionieren moderne Rauchmelder

Der Rauchmelder von heute ist ein patentes kleines Teil bester Technik, das dazu beiträgt, dass im Brandfall Menschen und Tiere gerettet werden können. Öffnet man einen Rauchmelder, dann besteht er aus wenigen Bestandteilen, die aber beste Technik sind. So kann es gelingen, dass wenn der Rauch im Zimmer hochsteigt zur Decke und den Rauchmelder erreicht. Hier genügt schon eine geringe Konzentration und ein durchdringendes Signal wird einen Schläfer garantiert wecken. Zusätzlich zum normalen Rauchmelder wird ein Funk Rauchmelder es schaffen mit einem Funksignal alle anderen Rauchmelder in der Wohnung zu aktivieren und hier kann jetzt in jedem Raum die schlafende Familie geweckt werden und so eine schlimme Brandkatastrophe mit Toten und Verletzten vermieden werden. Nach einem einfachen Prinzip kann jetzt der Schutz im Notfall gelingen, doch der Fachmann weiß, dass es für die Rettung der Familie drei verschiedene Arten von Rauchmeldern gibt.

– Der Ionisationsrauchmelder,
– der thermo-optische Rauchmelder oder
– der foto-optische Rauchmelder

sind kleine technische Wunderwerke, die im Alltag dazu beitragen, dass Leben im Brandfall gerettet werden kann. So werden die modernen Rauchmelder immer wieder verbessert und die Qualität trägt dazu bei, dass ein Leben nicht in einem Brand enden muss. Der Kenner wird sich bei den 3 Arten für den Ionisationsrauchmelder entscheiden, weil der Fachmann weiß, dass dies das zuverlässigste Modell der drei Arten ist. Dies ist vor allem so, weil hier schon kleine Mengen Rauch genügen und der Rauchmelder wird seinen Alarm entfachen. Der Kunde greift eher zu den anderen Modellen, aber wer sich den besten Schutz besorgen will, der sollte dem Rat des Fachmanns folgen und sich mit Ionisationsrauchmeldern ausstatten. Wer sich heute einen Rauchmelder kaufen will, der wird den typischen weißen und runden Rauchmelder im Handel in großer Vielfalt vorfinden. Bekannte Hersteller kümmern sich darum, dass der Kunde immer zuverlässige Modelle vorfindet und einbaut, damit der Schutz von Leib und Leben gelingen kann. Empfindet man den Rauchmelder als störend für die Harmonie der Räume, dann muss man heute nicht auf bestes Design beim Rauchmelder verzichten. Der Design Rauchmelder ist ein künstlerisches Highlight mit einem patenten Innenleben das Leben im Brandfall retten kann. So kann eine große Motte an der Decke jeden Betrachter begeistern und in jedem Raum noch einen schönen Hingucker an der Decke schaffen. Der Fachmann weiß aber ganz genau, dass diese interessante Dekospielerei das Leben der Bewohner einer Wohnung retten wird, wenn Rauch anzeigt, dass sich hier ein Feuer ausbreiten will.

Lebensretter Rauchmelder

Rauchmelder rettet Hundeleben

und Einfamilienhaus

Selbst erlebt, und bin deshalb besonders sensibel, wenn es um Feuer und Rauch geht.

Was war passiert?

Ein großes Stück Rindfleisch befand sich zum Schmoren auf dem E-Herd – eigentlich mit genügend Wasser. Wohnten 2004 in einem Reihenendhaus. Es klingelte und der übernächste Nachbar bat um kurze Hilfe in seinem Haus. Sind beide rüber. Haus war, bis auf Hund, jetzt leer.

Wie es oft so ist, man quatscht sich fest. Auch der Topf mit dem Fleisch ist gaaaanz weit weg.

Es klingelt beim Nachbarn an der Tür. Die Nachbarin vom Mittelhaus steht dort und erzählt aufgeregt, bei uns würde eine Sirene Radau machen und aus dem Fenster qualmt es.

Au ja, das Fleisch.!.?…

Schnell rüber und Fenster und Türen auf. Hund gerufen, meldet sich nicht. Es ist kaum was zu sehen. Alles voller Qualm.

Benny_17-12-07_1

 

Benny – unser Hund – hat sich verschüchtert und angstvoll unter einem Tisch im Wohzimmer versteckt.

 

Erstmal Hund nach draußen.
Fleisch fast verkohlt.

 

Und so sieht dann die Wohnung aus – hab die Fotos noch nicht gefunden)

 

 

Es wurde über die Hausratversicherung eine Hausreinigung von mehreren 100€ gezahlt. Sehr giftige Rückstände an Wänden und dem ganzen Mobiliar mußten entfernt werden.

Trotz allem, ohne Rauchmelder wäre sicher Benny gestorben und sogar das Haus abgebrannt.

Solch ein Erlebnis schleppt man Jahre mit sich rum.

Rauchmelder im Kinderzimmer

Rauchmelder Kinderzimmer

Sicherheit im Leben ist eine der hauptsächlichen Wünsche, die jeder Mensch für sich selber beansprucht. In der Familie sind es die Kinder, die besonderen Schutz brauchen. Gerade der Alltag im Haushalt kann für den Menschen Gefahren bringen, gegen die er sich mit allen möglichen Mitteln schützen will. Eine der lebensbedrohlichen Gefahren sind Brände, die in einem Wohnbereich mit vielen Gefahrenquellen, wie zum Beispiel Haushaltsgeräten, die an den Strom angeschlossen sind, immer wieder sehr schnell auftreten können.

Wer jetzt in einem Zimmer der Wohnung ist, der hat in der Regel nur 2 bis 4 Minuten um sein Leben zu retten. Die Gefahr bei Bränden liegt hierbei nicht nur in der Hitze des Feuers, sondern hier kann vorher auch der Rauch dazu führen, dass ein Mensch qualvoll ersticken muss. Hinzu können noch giftige Gase kommen, die daraus entstehen, dass Dinge verbrennen, die gefährliche Bestandteile enthalten.

Ein Blick ins Kinderzimmer kann auf den ersten Blick die perfekte Harmonie in Blau oder Pink verheißen, doch wer genauer hinschaut, der wird auch hier entdecken, dass es jede Menge gefährlicher Dinge im Haushalt gibt. Beim Kauf der Einrichtung des Kinderzimmers oder der Wohntextilien können fröhlich-bunte Sachen den Blick trügen. Mit Inhaltsstoffen, die im Kontakt mit Feuer leicht entflammbar sind, kann das Kinderzimmer schnell in Flammen stehen und gerade für ein Kleinkind vielleicht sogar ein Baby ist dies mit 100 prozentiger Sicherheit der Tod. Drum ist gerade das Kinderzimmer der wichtigste Ort für Rauchmelder und dieser sollte in jeder Wohnung einfach eine Pflicht für die Sicherheit des Bewohners sein.

Sind die Kinder größer, dann kann die Brandgefahr auch direkt vom Kinderzimmer ausgehen, denn Streichhölzer sind bei so manchem Schulkind sehr beliebt. Die ersten Rauchversuche im Kindesalter oder eine brennende Kerze, die man vor dem Einschlafen vergisst, was schon im Erwachsenenalter sehr gefährlich ist, dass kann im Kindesalter noch risikoreicher sein. Dazu kommen im Teenageralter immer mehr elektrische Geräte, die im Kindeszimmer stehen und die im Standby-Modus stets eine permanente Brandgefahr bilden können.

Und kommen erst die Partys mit Freunden, wo auch Alkohol getrunken wird und vielleicht sogar der erste Joint geraucht wird, dann wird das Kinderzimmer zur Gefahrenquelle für Brände. Ob es im Babyalter die Kuscheltiere sind oder im Teenageralter die vielen Haushaltsgeräte, im Kinderzimmer gibt es viele Gegenstände die als Brandverstärker wirken können.

Innerhalb eines Jahres können dazu noch Zeiten kommen, die besondere Gefahren bergen und so ist vor allem auch Silvester stets gefährlich, wenn das Kinderzimmer zum Versteck für Kracher und Wunderkerzen wird. Gefahren können vermieden werden, wenn ein Rauchmelder im Kinderzimmer die Rettung des Kindes innerhalb von 4 Minuten immer möglich macht.

Rauchmelder – Brandmelder

Rauchmelder

Gefährdungspotenzial von Rauch + Gas

Will man die Familie vor den Gefahren des Alltags schützen, dann ist ein Rauchmelder immer eine gute Wahl. Besieht man sich die Risiken, die schon bei einem kleinen Feuer entstehen, so kann eine Anzahl von Feuerlöschern und die Anbringung von Rauchmeldern immer wieder Leben retten.

RauchmelderDoch glaubt der Unkundige, dass die meiste Gefahr direkt vom Feuer selber ausgehen und dass jeder Tote im Feuer wirklich lebendig verbrannt ist. So weiß der Fachmann, dass 80 % aller Menschen die ihr Leben in so einer Katastrophe verlieren, gar nicht als Todesursache das Verbrennen, sondern das Ersticken durch eine Rauchvergiftung haben. Gerade in den letzten Jahren gab es immer wieder große Brände, die bei der nachfolgenden Bestandsaufnahme der Toten zeigte, dass viele davon erst durch die Rauchvergiftung starben und dann ihr Leichnam verbrannte.

Für den kleinen Wohnungsbrand kann dies aber bedeuten, dass man schon bei der Auswahl der Einrichtung darauf achtet, dass ein hochwertiger Rauchmelder dafür sorgt, dass der Bewohner gewarnt wird, bevor der Rauch sich ausbreiten kann und dann zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für den Menschen wird.

Am besten ist die Wohnung mit Funk Rauchmeldern ausgestattet, sodass im Notfall nicht nur ein Rauchmelder Alarm gibt, sondern alle Rauchmelder der Wohnung sich mit einem lauten Geräusch bemerkbar machen. Für die Bewohner kann dies entscheidend sein, denn innerhalb weniger Minuten können auch tief schlafende Menschen nun geweckt werden und die Rettung des Lebens kann gelingen. Entscheidend für die Rettung kann jetzt sein, dass man Rauchmelder kauft, die schon bei einer geringen Konzentration anschlagen und sich dann mit einem lauten Signal und Alarm melden.

Aber nicht nur der normale Rauch eines Feuers kann Gefahr bedeuten, viele Alltagsgegenstände in einer Wohnung haben Bestandteile die in Verbindung mit Feuer giftige Gase erzeugen können. Dies kann für alle Bewohner einer Wohnung zu einer tödlichen Gefahr werden und oftmals ist es dem Menschen gar nicht bewusst, dass er dieses tödliche Risiko selbst in seinen Wohnbereich geholt hat.

Vor allem auch das Kinderzimmer kann mit seinen fröhlich-bunten Farben und vielen Spielzeugen viele Produkte enthalten, die bei einem Feuer schnell ein giftiges Gas ergeben und die damit dazu beitragen, dass der hier lebende Mensch an den Gasen ganz schnell ersticken wird. Wer sich davor schützen will, der muss beim Kauf immer besonders auf die Bestandteile achten und für die Vorsorge sollte ein Kinderzimmer stets einen hochwertigen Rauchmelder enthalten.

 

Fehlalarm

Rauchmelder Fehlalarm

Dieser Artikel beschreibt meine Rauchmelder-Situation. 
Habe natürlich das ganze Haus mit Rauchmeldern ausgestattet.

Will heißen, in jedem Zimmer, Flur und Dachboden.
Keller nicht, hab keinen. Gästetoilette auch nicht, diese ca. 2m² spare ich aus  ;-))

Fehlalarm gibts auch schon mal. Bin ein "höchste Stufe Kocher".  Da entstehen schonmal Kochwrasen – also Kochdämpfe in größerer Menge. Dies ist dem Rauchmelder verdächtig, er tut dann das, wofür er installiert ist.

Wer hier zuviel "Gas" gibt, kann unfreiwillig den Rauchmelder testen….

Rauchmelder Fehlalarm

In dem Fall erstmal die Batterie raus und Fenster auf. Danach Batterie wieder rein, nicht vergessen.