Rauchmelder anbringen

Rauchmelder wo anbringen

Für die Anbringung eines Rauchmelders sollte der Nutzer immer die Decke auswählen, weil der Rauch ja immer nach oben zieht. Doch welches Zimmer sollte man mit diesem Schutz versehen und welchen Raum kann man auch ohne Schutz lassen.

Wer den perfekten Schutz seiner Wohnung will, der wird sich wohl für einen Rauchmelder in allen Räumen entscheiden, wobei die Landesbauordnung vieler Bundesländer vorschreiben, dass man auf jeden Fall Flur, Schlafzimmer und die Kinderzimmer mit einem Rauchmelder ausstatten muss. Doch wer die Gefahr kennt, die moderne Haushaltsgeräte bringen, dann sollte man bei der Ausstattung der Wohnung mit Rauchmeldern auch die Küche nicht vergessen.

Hier stehen vom Kühlschrank bis zur Kaffeemaschine viele Haushaltshelfer immer auf Standby oder sind direkt in Nutzung, ohne das ein Familienmitglied direkt daneben steht. Auch beim täglichen Kochvorgang kann es zu gefährlichen Situationen kommen, vor allem wenn Haushaltshelfer wie eine Friteuse oder ein Thermomix in Aktion treten. Es ist hier nicht nur die Unfallgefahr groß, es kann zu gefährlichen Bränden kommen. Sind diese Helfer im Haushalt auch nur mal kurzfristig ohne Aufsicht, weil der Koch mal ins Bad muss, so kann dies schon einen Brand bedeuten und hier kann der Alarm eines Rauchmelder das Leben der Familie retten.
 

RauchmelderLinks ein Rauchmelder der Firma Busch-Jäger

Kann man von Haustechnik (Schalter / Steckdosen) kennen.

Ein Rauchmelder mit Blockbatterie. Hält in der Regel 12 Monate. Habe meine mit aufladbaren Akkus ausgestattet – schont die Umwelt :-))

Der Testknopf auf der Unterseite ist sehr praktisch. Ein Testen der Funktion kann hier mit z. B. einem Besenstiel erfolgen, ohne das Gerät von der Decke zu nehmen. Sollten Sie mal mit "Vollgas" kochen wollen, können Sie die Alarmfunktion für 10 Minuten deaktivieren. Sie werden sich freuen, nicht jedesmal auf einen Stuhl steigen, oder eine Leiter suchen zu müssen.

Jetzt günstig bei Amazon kaufen

 

Gerade in Räumen wo bettlägerige Menschen ihr Leben verbringen oder in Gästezimmern, wo gerne nach feuchtfröhlichen Abenden die Freunde übernachten, sollte man einen Rauchmelder nicht vergessen und hiermit die Möglichkeit schaffen, dass es im Notfall schnell zu einer Rettung des Schlafenden kommen kann. Hat man bettlägerige Menschen im Haus, dann sollte man immer gleich zu einem Funk Rauchmelder greifen, denn nur so wird in allen Räumen ein Signal dafür sorgen, dass die Familie aufwacht und der Kranke auch gerettet werden wird.

Hat man ein eigenes Haus und ist im Keller ein Waschraum mit Waschmaschine und Trockner oder gibt es hier einen Wellnessbereich wie eine Sauna, dann sollte man auch hier nicht auf den Rauchmelder verzichten. Hierbei sollte der Funk Rauchmelder in Aktion treten, denn nur so wird es möglich, dass auch im Tiefschlaf alle Familienmitglieder aufgeweckt werden und dass nicht nur ein Geräusch aus dem Keller stetig überhört wird. Wer direkt neben dem Haus eine Garage hat oder wer im Garten ein Holzhaus sein Eigen nennt, der sollte hier auch mit Funk Rauchmeldern arbeiten, denn bricht erst ein Feuer im Garten aus, dann kann dies schnell auf das Haus übergehen. Mit einem Funk Rauchmelder kann dies verhindert werden und die Mitglieder einer Familie können gemeinsam dafür sorgen, dass alle Menschen im Haus schnell gerettet werden.